Samstag, 17. Januar 2015

Ein Virus geht um: Madeira und Porto Santo - alle wollen hin

Halt! Stop! Mit der Überschrift ist natürlich nicht gemeint, daß ein Virus auf den Inseln grassiert. Nein, vielmehr scheint es momentan so zu sein, daß der Wunsch, in 2015 nach Madeira und/oder Porto Santo zu reisen, sich durch Luft einatmen überträgt.
In dieser Woche hatte ich fast nur Beratungen für diese beiden Ziele. Habe mich intensiv damit beschäftig und muß sagen: Ich muß da auch hin!
Und das nicht nur wegen des Heilsandes auf Porto Santo.
Seid gespannt auf mehr..... nächste Woche ......
Madeira
Madeira - Portugals schwimmender Garten (Fotoquelle: Olimar Reisen)
Panorama-Blick von Porto Santo
Porto Santos Highlight: Der Strand (Fotoquelle: Olimar Reisen)


Und jetzt packt ein Kunde aus: Neuseeland und Fijis. Danke Herr Wagner und Frau Bräucker

Nicht nur ich muß immer erzählen was es Schönes auf der Welt zu sehen und zu erleben gibt.
Ich freue mich total, daß meine Kunden, Herr Wagner und Frau Bräucker, mir erlaubt haben, Ihre Emails aus dem Urlaub an mich hier inklusive einiger Fotos zu veröffentlichen.
Es ehrt mich schon sehr, was sie Schönes und Danksagendes geschrieben haben.
Los geht´s mit der ersten Mail aus Neuseeland:
Hallo Frau Quiatek,
herzliche Grüße aus der Stadt Greymouth auf der südlichen Insel von Neuseeland!
Inzwischen haben wir leider mehr als die Hälfte unserer Traumreise hinter uns. Bisher war alles perfekt. Wir fühlen uns vom Glück verfolgt. Alle Unterkünfte waren gut bis sehr gut. Die Hotels/Motels deklarieren sich hier alle als 4-5 Sterne Häuser, was sehr lustig ist, denn das hier ist mit unserem europäischen Standard (Standard in Europa höher) nicht zu vergleichen. Als erstes Auto hatten wir einen Mazda CX5, seit heute (heute mit der Fähre übergesetzt) einen Toyota Rav4, beide Autos spitze. Alle geplanten Punkte konnten wir bisher realisieren. Teilweise fällt es uns schwer, die vielen Sehenswürdigkeiten bzw. Tageseindrücke zu verarbeiten.
Es ist definitiv eine Traumreise, und diesen Traum leben wir jetzt! In der Anlage finden Sie ein paar Fotos von uns.

Cable Cars Wellington
Cathedral Cove
Beutlings Haus
Nochmal ein herzliches Danke schön an Sie, denn jetzt ernten wir die Lorbeeren, Ihrer guten Arbeit!

(Wow, eine große Freude, von einem echten Traumurlaub zu hören)

Und hier Email Nr. 2 aus dem Paradies:
Hallo Frau Quiatek,wir wollten Ihnen ein paar Traumeindrücke von den Fiji's übermitteln.
wagner-castaway.jpg
Das Meer hat hier 27°C, der Bure-Pool den wir auf keinen Fall missen wollen, da er uns eine unglaubliche Privatsphäre gegeben hat, hat 29°C und die Luft 32°C. Das alles hier ist das reinste Paradies. Überall wunderschöne Pflanzen,  sehr freundliche Menschen, hervorragendes frisches Essen. Das Personal hat alles dafür getan, das wir hier eine unvergessliche Zeit auf den Fiji's verbringen durften. Es wird sehr schwierig diesen hohen Standard zu toppen.
wagner-bure-terrasse.jpg

wagner-strand.jpg
Es ist einfach das Paradies.Alles in Allem war die gesamte Reise wunderschön, es hat alles geklappt und funktioniert. Einfach traumhaft!!!Leider müssen wir in 5h die Insel verlassen, denn dann ist die Traumreise fast vorbei. In 24h Stunden sollten wir schon fast wieder in Auckland landen, um nach HongKong weiterzufliegen.Übrigens, wenn wir nach links aus der Bure schauen, sehen wit eine Insel auf der der Film Castaway - Verschollen mit Tom Hanks gedreht wurde. Die Insel ist knapp einen km entfernt. (ist nicht zu verwechseln mit dem Castaway Island Resort)Alles Gute aus dem Paradies wünschen wir Ihnen.
Mandy Bräucker & Daniel Wagner

Sonntag, 4. Januar 2015

Ein trauriger Post in memoriam Jule

Dieser Beitrag hat nichts mit Reisen zu tun und hat auch keinen schönen Anlaß, aber ich fühle, ich muß hier meinen Schmerz wegschreiben.
Meine Jule ist am 31.12.2014 gestorben. Sie war 10 Jahre und 4 Monate. Ja, schon eine alte Lady für eine Bulldogge, aber für mich einfach immer noch viel zu früh von mir gegangen. Wer Haustiere hat, der weiß, wie schrecklich das weh tut.
Ich bin soviel mit ihr gereist, es hat immer Spaß gemacht. Sie hat alle Strände und Wälder geliebt und fand Schafe überaus interessant. Da war sie bei meinem Urlaubsfavoriten England natürlich goldrichtig.
"Good bye, little Jule". Buffy und ich vergessen Dich nicht.
 

Ab durch die Hecke zum Traumhotel nach S.

Nachdem uns Plymouth nicht haben wollte, oder genauer gesagt, wir wollten Plymouth nicht, war in South Brent ein Ersatz gefunden. Für eine ...